Aktuell


06.04.17 - Unterstützung für das revidierte Energiegesetz - Abstimmung 21. Mai 2017

 

Sie finden Unterlagen und Beispiele für Stellungnahmen. Auf der Webseite www.es2050.ch können Sie sich persönlich als Befürworter des revidierten Energiegesetzes eintragen. Auch der Energiecluster unterstützt das revidierte Energiegesetz www.energie-cluster.ch.

Download
Brief_KGTV_Vorstand_Referendum_Energiest
Adobe Acrobat Dokument 221.5 KB

06.04.17 - Sommersession der eidg. Räte - 29.05. bis 16.06.17

Vor der Sommersession wird der Nationalrat eine Sondersession durchführen, vom 02.05. bis 04.05.17

 

Die Sitzungen können Sie live verfolgen, klicken ... weiter 


20.12.16 - Instrumente zur Umsetzung von Effizienzmassnahmen in der Gebäudetechnik

Am 25.10.16 veröffentlichte das Bundesamt für Energie die in Auftrag gegebene Studie. Sie weist auf verschiedene Effizienzmassnahmen mit der Gebäudetechnik hin. Sie adressiert auch Punkte mit Verbesserungspotenzial bei der Besteller-Kompetenz von Bauherren, Know how bei Installateuren und Planern und gesetzliche Hemmnisse. Ablagehinweis: Rubrik Archiv / wertvolle Studien / Berichte.

Download
161025-Instrumente_zur_Umsetzung_von_Eff
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

30.09.16 - Schlussabstimmung zur Energiestrategie 2050

Heute haben die beiden Räte das Geschäft 13.074, Energiestrategie 205. 1. Massnahmenpaket verabschiedet - Nationalrat 120 JA, 72 NEIN, 6 Enth., der Ständerat 35 JA, 6 NEIN, 3 Enthaltungen.

Damit ist das Geschäft angenommen.

Download
Text der Schlussabstimmung zum revidierten Energie- und CO2-Gesetz
Bestandteil der Energiestrategie 2050, 1. Massnahmenpaket
160929-EnG-Schlussabstimmungstext 1 NS D
Adobe Acrobat Dokument 280.0 KB


12.01.16 - Medienmitteilung des Bundesamtes für Energie

Energieverbrauch senken durch effiziente Gebäudetechnik
Bern, 12.01.2016 - Erstmals beziffert eine gemeinsam von Branchenexperten und Wissenschaftlern erarbeitete Studie die Potenziale der Gebäudetechnik hinsichtlich Energie- und CO2-Einsparung im Schweizer Gebäudepark. Durch zusätzliche energiepolitische Instrumente könnte der Endenergiebedarf um weitere 15 Prozent und die TreibhausgasEmissionen um 40 Prozent reduziert werden.
Rund 45 Prozent des Schweizer Energiebedarfs fallen in Gebäuden an. Eine Studie von EnergieSchweiz zeigt das hohe Einsparpotenzial in diesem Bereich auf. Dafür wurde ein Katalog von 150 Effizienzmassnahmen von Fachleuten erarbeitet und von Experten aus Technik, Verbänden und Hochschulen hinsichtlich Umsetzbarkeit, Relevanz und Wirksamkeit geprüft.

 

Branchenexperten bezeichnen die Studie als Bibel für Energieeffizienz- und CO2-Reduktions-massnahmen mit Gebäudetechnik.

Download
Medienmitteilung des BFE
160112-MM-BFE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.2 KB
Download
Faktenblatt für den Überblick
160112-BFE-Faktenblatt-Gebäudetechnik.pd
Adobe Acrobat Dokument 275.5 KB
Download
en français
42510_BFE_KGTV_Gebäudetechnikpotenziale_
Adobe Acrobat Dokument 266.2 KB
Download
in italienisch
42510_BFE_KGTV_Gebäudetechnikpotenziale_
Adobe Acrobat Dokument 265.7 KB
Download
Gesamte Studie (d)
160112-BFE-Potenzialstudie-Gebäudetechni
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB